Friedrich Saller

Zur Person

Friedrich Saller, geboren 1958 in Regen im Bayerischen Wald, ist seit vielen Jahren ein leidenschaftlicher Fotograf, der sich auf Landschaftsfotografie im Mittel- und Großformat spezialisiert hat.

Seit 1994 steht die Schwarzweiss - Photographie im Mittelpunkt seines Schaffens.

Die Arbeitsweise entspricht der klassischen Photographie, so wie sie bereits in den Anfängen praktiziert wurde. Vertreter der klassischen Photographie sind unter anderem Ansel Adams, Edward, Brett, Cole und Kim Weston, Imogen Cunningham, Robert Werling, um nur einige der bekanntesten zu nennen.

Ausbildung unter anderem bei Martin Blume, Miloslav Stibor, George E. Todd, Andreas Weidner, Robert Werling, Cole & Kim Weston und Helmut Vakily.


Zu den Bildern:

Der Blick auf das Wesentliche und die Reduktion auf das Nötigste zeichnet seine Bilder aus.

Mit Licht malen, dem Licht die Zeit geben, das Bild auf der Photoplatte entstehen zu lassen, so wie ein Pinsel die Farben auf eine Leinwand bringt, um ein Bild entstehen zu lassen, das ist sein Anliegen.